Wir stehen für nachhaltige Produktion.

Das Thema Nachhaltigkeit spielt bei der Produktion eine große Rolle. Dazu gehört auch die Wahl der Produktionsstandorte.

Um die Nutzung regenerativer Energien zu gewährleisten, hat SGL Automotive Carbon Fibers für die Herstellung der Carbonfaser, die die meiste Energie in der Prozesskette benötigt, den Standort Moses Lake gewählt. Die Stadt liegt in der Nähe des Columbia Rivers, wodurch wir regenerative Energien von den beiden Dämmen Wanapum und Priest Rapids beziehen. Die benötigte Energie für Moses Lake wird somit zu 100% aus Wasserkraft gewonnen. Dadurch ist die Carbonfaser Produktion von ACF besonders nachhaltig und wegen des günstigen Strompreises vor Ort auch preiswert.
Auch beim Werk hat ACF Wert auf umweltfreundliches, ressourcenschonendes und nachhaltiges Bauen gelegt, weshalb dieses mit LEED Gold (Leadership in Energy and Environmental Design) ausgezeichnet wurden.

Die fertige Carbonfaser wird nach Wackersdorf geschifft und dort zu einem Gelege verarbeitet, das anschließend nach Landshut und Leipzig geliefert wird, wo die CFK-Bauteile gefertigt werden. Die Endmontage findet in Leipzig statt.

Das trockene Verschnittmaterial aus den BMW Werken Landshut und Leipzig wird bei ACF in Wackersdorf recycelt und in Sekundärbauteilen im Fahrzeug wiederverwendet.

Es war für SGL Automotive Carbon Fibers von Anfang an überaus wichtig, dass ein lückenloser Recyclingprozess besteht, damit eine nachhaltige Produktion gewährleistet werden kann.